Clevere Geschäftsideen bei start2grow
Gewinner aus Phase 1 des Gründungswettbewerbs für alle Branchen im ThyssenKrupp Info-Center ausgezeichnet

   

Es war der Abend der glücklichen Gewinner und der ausgefallenen Geschäftsideen. Im ThyssenKrupp Info-Center wurden gestern die Erstplatzierten aus Phase 1 des start2grow-Gründungswettbewerbs für alle Branchen ausgezeichnet. Neben jeweils 2.500 Euro Preisgeld nahmen die zehn Siegerteams vor allem erste professionelle Geschäftskonzepte mit in die nächste Runde. Für diese können sich auch noch Gründerinnen und Gründer anmelden, die nicht an Runde 1 teilgenommen haben.
Auch in diesem Jahr bewiesen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gründungswettbewerbs für alle Branchen wieder Einfallsreichtum. Ob europaweit erstes multimediales Stadtmagazin oder Ingenieurdienstleistung speziell für die Luftfahrtindustrie - an einer cleveren Geschäftsidee mangelte es keinem der zehn Teams. Da sich der Wettbewerb ausdrücklich an Gründerinnen und Gründer aller Branchen richtet, war das Ideenspektrum auch diesmal wieder überaus breit. So überzeugte das Team Induvation die start2grow-Jury mit der Entwicklung eines Verfahrens, mit dem sich innerbetriebliche Produktions- und Logistikprozesse analysieren und optimieren lassen. Einen Beitrag zum Klimaschutz will das Team LaTherm leisten. Die Idee: Mittels industrieller Abfallwärme sollen sich in Zukunft Immobilien mittlerer Größe, wie Wohnblocks oder Schulen, kostengünstig und CO2-frei beheizen lassen.
"Der Kreativität sind bei start2grow kaum Grenzen gesetzt", sagte Thomas Ellerkamp, Leiter des dortmund-project. "Das beweist einmal mehr die breite Palette an unterschiedlichen Geschäftsideen."
Ab sofort beginnt für die Teams die zweite Phase des Wettbewerbs, in der der zuvor grob ausgearbeitete Businessplan mit Hilfe erfahrener Coaches verfeinert wird. Auch Gründerinnen und Gründer, die nicht an der ersten Phase teilgenommen haben, können noch bis zum 26. Februar 2007 einen Businessplan bei start2grow einreichen. Gemeinsam mit Fachleuten aus dem rund 600 Mitglieder starken start2grow-Netzwerk erstellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann ein professionelles Konzept zum Aufbau ihres eigenen Unternehmens. Auf die Gewinner warten zudem Geld- und Sachpreise in Höhe von 120.000 Euro.
Über den Sieg in Phase 1 des Gründungswettbewerbs für alle Branchen freuten sich in diesem Jahr die Teams airtimejunkies.com, AviaTTec, Curayeni, Delphimar, Induvation, LaTherm, Lignoton, MAKUKN, PrimeMaterials und RAPID-I.